Erweiterung von Einzelbenutzer auf Mehrbenutzer

Navigation:  Erweiterung / Umzug >

Erweiterung von Einzelbenutzer auf Mehrbenutzer

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Im Mehrbenutzerbetrieb können Sie nur die Datenbanken

 

MS-Access
MySQL
MS-SQL
PostgreSQL

 

einsetzen. Nutzen Sie in der Einzelbenutzerversion eine SQLite Datenbank müssen Sie die Daten erst in eine der oben aufgeführten Datenbanken umziehen. Die MS-Access Datenbank wird dabei vom Xpert-Timer mitgeliefert.

Möchten Sie eine MS-SQL Datenbank oder MySQL Datenbank nutzen gehen Sie quasi genauso vor wie hier beschrieben, nur dass Sie eben die entsprechenden Einstellungen für MS-SQL oder MySQL, bzw. PostgreSQL nutzen.

 

Gehen Sie beim Umzug auf eine neue Datenbank wie folgt vor:

 

Öffnen Sie das Datenbank Administrationsprogramm "XTAdmin" (xtadmin.exe) welches in Ihrem Programmverzeichnis des Xpert-Timer liegt.

 

 

Im XTAdmin sehen Sie Ihre aktuelle Verbindung.

Nutzen Sie jetzt den Knopf "Neue Verbindung" und legen eine neue, leere MS-Access Datenbank (oder MySQL oder MS-SQL) an.

Wählen Sie im nächsten Dialog die MS-Access Datenbank und klicken auf "Neue Datenbank anlegen".

Da Sie den Xpert-Timer jetzt in einer Mehrbenutzerversion nutzen möchten, müssen Sie die Datenbank auf einem Netzwerkpfad ablegen, damit alle Mitarbeiter Zugriff auf die Datei haben.

Im Falle einer MS-SQL oder MySQL Datenbank gibt es in dem Sinne keine Datenbankdatei, können also diesen Schritt überspringen

Bestätigen Sie im nächsten Schritt, dass Sie die Datenbank erzeugen möchten.

Nachdem die Datenbank erzeugt wurde, landen Sie wieder im Dialog "Datenbankverbindung herstellen". Klicken Sie jetzt auf OK und bestätigen damit die Daten.

 

Ihre neue Datenbankverbindung erscheint jetzt in Ihrer Liste der Datenbanken.

Stellen Sie sicher, dass Sie jetzt mit der MS-Access Datenbank "verbunden" sind. Falls nicht, klicken Sie auf der rechten Seite auf den Menüpunkt "Verbinden".

Verbinden Sie sich jetzt mit dem Benutzer "XTADMIN", mit Standardpasswort xtadmin, damit die Menüpunkte auf der linken Seite aktiv werden. In der Einzelbenutzerversion kann es auch sein, dass Sie automatisch mit dem Benutzer verbunden werden, ohne Benutzernamen und Passwort eingeben zu müssen.

In der Datenbankverbindungen sehen Sie, mit welchem Benutzer Sie an der Datenbank angemeldet sind:

Jetzt nutzen Sie den Menüpunkt "Import/Export" um die Daten von Ihrer SQLite Datenbank auf Ihre MS-Access (oder MS-SQL und MySQL) Datenbank umzuziehen. Sie sind fast fertig.

Klicken Sie auf den Button "Umstieg von SQLite auf MS-Access" und wählen jetzt Ihre alte SQLite Datenbank aus. Klicken Sie auf öffnen.

Nachdem Sie auf Öffnen geklickt haben, werden Ihre Daten umgezogen und Sie erhalten eine Bestätigung. Damit sind jetzt Ihre Daten in einer MS-Access Datenbank gespeichert und können im Mehrbenutzerbetrieb genutzt werden.

Setzen Sie jetzt noch im Menüpunkt "Verbindungen" Ihre MS-Access Datenbank als Standardverbindung. Damit ist der Umzug fertig. Um ganz sicher zu gehen, dass sich Ihr Xpert-Timer jetzt tatsächlich mit der neuen MS-Access Datenbank verbindet, können Sie Ihre alte SQLite Datenbank umbenennen in z.B. xt_alt.sqlite. Damit findet der Xpert-Timer diese Datenbank definitiv nicht mehr beim Start und würde Sie dann nach der korrekten Datenbankverbindung fragen.

Im nächsten Schritt legen Sie entweder Ihr Programmverzeichnis mit dem Xpert-Timer (xperttimer.exe) ebenso auf ein Netzwerklaufwerk, damit alle Mitarbeiter auf diese eine xperttimer.exe zugreifen können. Oder Sie installieren am neuen Arbeitsplatz den Xpert-Timer in der "Testversion" -> Mehrbenutzer -> Nur Client-Software und verbinden dann beim Start des Xpert-Timer mit der MS-Access Datenbank auf dem Netzwerklaufwerk.(bzw. mit der SQL oder MySQL Datenbank)

Wie Sie im nächsten Schritt Projekte für Ihre Mitarbeiter anlegen lesen Sie bitte im Kapitel "Projekte für Projektteam erstellen".