Erweiterung / Umzug

Navigation:  »No topics above this level«

Erweiterung / Umzug

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

In der Einzelbenutzerversion ist das Umziehen des Xpert-Timer von einem Rechner zum anderen ohne Probleme möglich. In der Mehrbenutzerversion müssen Sie, sollte sich auch der Windows-Benutzername ändern, noch Änderungen in der Mitarbeiterverwaltung vornehmen.

Hier der detailliert beschriebene Ablauf im Einzelbenutzerbetriebund Mehrbenutzerbetrieb.

Für Einzelbenutzer:

1.Starten Sie den Xpert-Timer auf Ihrem alten System und notieren sich den Datenbankpfad. Diesen finden Sie im Projektmanager im Menüpunkt “Hilfe” -> “Info über Xpert-Timer” -> “Systeminfo”.
2.Navigieren Sie zu dem Pfad.
3.Beenden Sie den Xpert-Timer.
4.Kopieren Sie jetzt die xt.mdb (Datenbankdatei) oder xt.sqlite (Datenbankdatei) auf einen USB-Stick oder auf ein Netzwerklaufwerk auf das Sie vom neuen Rechner auch Zugriff haben.
5.Installieren Sie jetzt die neueste Version des Xpert-Timer auf Ihr neues System. Installieren Sie die 30-Tage Testversion.
6.Starten Sie den Xpert-Timer und suchen wieder im Menüpunkt “Hilfe” -> “Info über Xpert-Timer” den Pfad zur Datenbank.
7.Navigieren Sie zu dem Pfad.
8.Beenden Sie den “neuen” Xpert-Timer.
9.Kopieren und ersetzen Sie jetzt die “neue” xt.mdb bzw. xt.sqlite mit der von Ihrem alten Rechner.
10. Starten Sie den “neuen” Xpert-Timer. Alle Daten sollten jetzt auf dem neuen System sichtbar sein.

Erhalten Sie einen Datenbankfehler, dass das Datenbankformat nicht gelesen werden kann, kann es daran liegen, dass sie die xt.mdb vom alten Computer kopiert haben, während der Xpert-Timer auf dem alten System noch gelaufen ist. Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Kopieren den Xpert-Timer komplett beenden.

 

Im Mehrbenutzerbetrieb:

Loggen Sie sich im Xpert-Timer System mit einem Benutzer ein der Administratorenrechte im Xpert-Timer besitzt und nicht der Benutzer ist, der mit seinem Rechner umzieht. Ändert sich der Windows-Benutzername des Mitarbeiters mit dem neuen System, müssen Sie diesen neuen Benutzernamen in der Mitarbeiterverwaltung entsprechend anpassen.

Ist der Name ausgegraut, verfügen Sie nicht über genügend Rechte den Namen zu ändern, oder Sie versuchen Ihren eigenen Namen zu ändern.

Sobald dieser Name angepasst wurde, kann der Mitarbeiter vom neuen Windows-System aus seinen Xpert-Timer wieder starten und sich mit der entsprechenden Datenbank auf dem Server verbinden. Im Mehrbenutzerbetrieb empfiehlt sich, die XpertTimer.exe auf einem Netzwerklaufwerk zu installieren, so dass es nicht mehr nötig ist, auf jedem einzelnen Rechner eine Xpert-Timer Installation zu verwalten.

Möchten Sie trotzdem eine eigene Installation am lokalen Rechner vornehmen empfiehlt sich die "Nur Client Version" die Sie in der Installationsroutine zur Auswahl haben. Beim ersten Start müssen Sie dann die Datenbankverbindung herstellen. Die Verbindungsdaten werden dann lokal auf dem Rechner gespeichert.